Steineke Toolbox 4.0: Software-Lösungen für Ihre Smart Factory

Die Steineke Toolbox für die bedarfsgerechte Konfiguration Ihrer Smart Data-Umgebung im Karosseriebau: Planungs- und Programmierkosten deutlich senken – vorhandene Kapazitäten massiv steigern.

Robotic Process Automation (RPA) und Smart Data

Robotic Process Automation (RPA)

Robotic Process Automation (RPA) ist eine Lösung zur Automatisierung
von Planungs-, Prüf- und Programmierprozessen. Die innovative Technologie entlastet Mitarbeiter von Routineprozessen, sodass mehr Kapazitäten für qualifizierte Bereiche frei werden.

Mit RPA stehen Ihnen Software-Roboter als virtuelle Mitarbeiter zur Verfügung, die in der Lage sind, Auffälligkeiten, Fehler, Diskonformitäten und Datenbrüche zu interpretieren und über vorhandene Anwenderoberflächen entsprechend zu reagieren, indem sie zum Beispiel eigenständig Daten transferieren oder per E-Mail Benachrichtigungen versenden.

Mit den Steineke-Softbots lassen sich effiziente Smart Data-Konzepte realisieren.

Die Grundidee:
Jeder Datensatz wird durch jeweils einen Softbot gekapselt, geschützt und mit speziellen Fähigkeiten erweitert.

Somit werden die Daten aktiv und können selbstständig Arbeit verrichten, Smart Data wird real.

Branchen wie Einzelhandel, Versicherungs- und Finanzwesen, die bereits heute stark auf Robotic Process Automation bei großen Vorgangsvolumen setzen, bestätigen Einsparungen an Prozesszeit von bis zu 40 Prozent.

Mit der Steineke Toolbox 4.0 steht heute eine innovative RPA-Lösung für Automobil- und Karosseriebau zur Verfügung.

Smart Data

Im Karosseriebau und in vielen weiteren Industrie- und Dienstleistungsbranchen haben wir es heute mit Big Data zu tun – mit riesigen, verteilten Datensammlungen, die sich mit herkömmlichen IT-Strukturen nicht mehr wirklich beherrschen lassen. Allein den Überblick zu behalten ist eine kaum noch lösbare Aufgabe geworden, gar nicht erst zu reden von dem Gedanken, aus der gewaltigen Menge der Daten wertschöpfende Informationen zu gewinnen und eventuell Fehler frühzeitig zu finden.

Doch durch innovative Methoden aus der Software entwicklung wird es möglich, Big Data in Smart Data zu „granulieren“ – diese „smarten“ Granulate können nun entsprechend Ihrer Skills selbstständig arbeiten. Und genau das ist es, was die Software-Roboter der Steineke Toolbox 4.0 tun: Diese als einzelner Schwarm oder sogar als Schwarm-Cluster in Netzwerken aktiven Softbots liefern selbstständig Erkenntnisse. Nicht nur darüber, was in der Anlage geschieht – die Softbots lösen daraufhin auch entsprechende Reaktionen aus.

Module und Erweiterungen der Steinke Toolbox 4.0

 

Steineke Toolbox 4.0 Matrix

 

 

Die Herausforderung

  • Immer komplexere Datenmengen, hohe Änderungsfrequenzen und ansteigende Datenvolumina führen zu Datenbrüchen zwischen realer und digitaler Welt.
  • Fehlplanungen und hohe Fehlerquoten bei Planung und Programmierung der Anlagen.

 

Die Lösung

  • Mit der Steineke Toolbox 4.0 granulieren Sie Ihre Daten in eventgesteuerte Softbot-Einheiten: Die ideale Lösung zur automatisierten Analyse großer Datenmengen und komplexer Prozesse.
  • Auffälligkeiten, Muster und Abweichungen werden automatisch erkannt, konserviert und im Monitoring berichtet.

 

Die Vorteile

  • Signifikante Entlastung der Mitarbeiter
  • Fehlersuche und andere zeitraubende Routinen laufen automatisiert und mit größter Zuverlässigkeit im 24/7/365-Betrieb ab

 

RobPattern 4.0: Softbots für Ihr Data Mining

 

RobPatternRobPattern 4.0 sind Softbots für automatisiertes Data Mining im Dauerbetrieb rund um die Uhr. Ihre Daten werden in Smart-Data-Granulate überführt, jedes Granulat wird durch einen eigenen Softbot repräsentiert.

Zur Unterstützung von Anlaufprojekten empfiehlt sich die lokale Installation. Ebenso ist die zentrale Installation im Netz der laufenden Anlage möglich.

Mit einem RobPattern 4.0-Schwarm bilden Sie den Umfang einer Anlage als Smart Data ab; in einem RobPattern 4.0-Cluster zur Abbildung großer Strukturen sind mehrere Schwärme miteinander vernetzt. Benötigte Schwärme werden automatisch generiert.

 

Datenbrüche heilen mit RobPattern 4.0

Typintegrationen sind meist mit hohem Aktualisierungsaufwand der Planungsdaten verbunden. Und weil Daten beim Übergang von der virtuellen in die reale Welt oft ein Eigenleben annehmen, schleichen sich Fehler ein: Roboter werden versetzt, Taktzeiten optimiert, Änderungen direkt vor Ort vorgenommen. Die Folge sind Datenbrüche.

RobPattern 4.0 erkennt und findet Korrelationen – also Muster, Zusammenhänge, Strukturen – sowie Auffälligkeiten wie zum Beispiel versteckte Ausreißer. Das ermöglicht:

  • Effizientere Konformitätsprüfung
  • Optimierte Regelkreisläufe durch schnelle Fehlersuche
  • Höhere Verfügbarkeit durch bessere Datenqualität
  • Vermeiden von Nacharbeitsaufwand durch frühe Fehlererkennung

Integrierte Entwicklungsumgebung

 

IDE IconIntegrierte Entwicklungsumgebung IDE ist eine Integrierte Entwicklungsumgebung für Offline-Programmierung und -Prüfung mit Leistungsmerkmalen wie Fügestellen-Import, 3D-Ansicht, Editor- und Berichtsfunktionen.

Programme aus einzelnen Robotern können zu einem Projektzusammengefasst werden. Das ermöglicht zentrale Verwaltung von Anlagen und großflächige Anwendung von Funktionen.

Darüber hinaus werden mit der IDE die RobPattern 4.0 für das automatisierte Data Mining konfiguriert.

 

Leistungsmerkmale:

  • Verwalten der Anlage als Projekt
  • Zentrale Stelle für die Arbeit im Projekt
  • Anwenden der Editor­funktionen auf Projekte
  • Import der Fügestellen (Roboter) mit VW-Edit
  • 3D-Ansicht (z. B. Fügestellen in 3D anzeigen)
  • Berichtsfunktionen

 

Erweitern Sie Ihren Steineke Editor (VKRC) und testen sie unsere IDE 2 Monate kostenlos.

Jetzt anfordern

Weitere Basismodule

VW-Edit* / VIBN-Interface

VW-Edit und VIBN Interface Das Edit-Modul stellt alle erforderlichen Funktionen zum Editieren und Scannen hersteller-spezifischer Roboterprogramme zur Verfügung – so etwa als VW-Edit für VW-Roboterprogramme – und ermöglicht deren frühzeitige Überprüfung auf Konformität zum VASS-Standard.

Komplexe SPS-Befehle werden einfach im Textfenster eingegeben. Auch Copy und Paste aus anderen Anwendungen ist möglich. Durch das VIBN Interface kann das Modul in der virtuellen Inbetriebnahme eingesetzt werden (RF::Suite von EKS Intec).

* Andere OEMs können durch Austausch dieses Moduls angeschlossen werden.

 

Cell Calibration

Cell Calibration fasst Messungen mit optischen Messmitteln, Laser-Trackern oder mit dem Roboter selbst in einem Projekt zusammen und stellt die benötigten Funktionen zur Berechnung
der Bauteillage zur Verfügung. Auch die Anbindung externer 3D-Messgeräte ist möglich. Die Ergebnisse können mit anderen Modulen der Steineke Toolbox 4.0 kombiniert und in die Digitale Fabrik zurückgespielt werden.

 

KFD-Modul

Das KFD-Modul zur Dokumentation der Karosseriefestigkeit ermöglicht eine vollständige Prüfplanung zur Bewertung der Bauteile. Komfortable Berichte und Statistiken runden das Modul ab.

 

Smart Data-Erweiterungen

Scannen Ihrer Roboterprogramme mit PROD Tools

PROD Tools IconDie Production Tools ermöglichen unter anderem komfortables Scannen und Auslesen der Roboterprogramme. Mit der „Freeze“-Funktion lässt sich ein „Code-Freeze“ durchführen; das ermöglicht den präzisen Abgleich aller Änderungen vor erneutem Hochfahren einer Fertigungsanlage.

PRODTools

Roboter mit Smart Gantt dem Stresstest unterziehen

Smart GANTTSmart Gantt analysiert reale Abläufe und Taktzeiten, teilt Programme in Operationen ein und findet Verriegelungen im Programm. Roboterprogramme können auf diese Weise einem Stresstest unterzogen werden. Eine Upload-Schnittstelle zum Process Simulate (Siemens) ist ebenfalls integriert.

Stresstest

Konformitätsprüfung gegenüber CAD‐/ Prozess‐Vorgaben mit CAD Analysis

CAD AnalysisDie CAD Analyse stellt alle gängigen Schnittstellen zur CAD-Software für das Einlesen der Solldaten zur Verfügung. Zu den Grundfunktionen gehören die Verwaltung der Fahrzeugvarianten sowie das Prüfen der Fügeinhalte in den Roboterprogrammen gegen CAD.


 

 

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Steineke GmbH
Dorfstraße 2
31303 Burgdorf

info@steineke.de

Tel.: +49 5136 / 97239 00
Fax: +49 5136 / 97239 29

Mit Absenden des Formulars erkennen Sie die Datenschutzerklärung an und sind mit der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der DSGVO einverstanden.